Legendäre Deutsche Ingenieurskunst

Was macht die Deutsche Ingenieurskunst aus? Sind Ingenieure in der ganzen Welt schlechter als ihre Kollegen aus Deutschland?
Dies ist nicht zwingend richtig, und doch, das muss man anerkennen, ist vor allem die Deutsche Ingenieurskunst geprägt von einer langen Geschichte aus Innovation und Schaffen aus der Not.
Und warum dann einen separaten Beitrag bei Projekt Nordmark? Die Frage läßt sich ganz einfach beantworten. Schaut man sich die Motive an, so ist der Bezug ganz schnell gefunden: viele der Motive behandeln bereits das Thema legendärer Ingenieure aus Deutschland und der Deutschen Geschichte.

Die Legendäre V2!

Einfache Linien, komplexe und eindringliche Interpretation der V2 Rakete als erstes Motiv aus der -Legendäre Deutsche Ingenieurskunst- Reihe. Ein Muss für jeden Liebhaber derartiger Technologie!

More details →

18,75 Ausführung wählen

Deutsche Ingenieurskunst – Kunst kennt keine Politik

Freunde von Projekt Nordmark, welche seit Anbeginn der Kunstreihe dabei waren und bei jedem Motiv mit ihrem Rat und ihrer Tat die Haunebu, Neuschwabenland und VRIL Produktionen unterstützt haben, kennen das Problem, dass man sowas gern in politische Ecken stellt. Kunst, auch die Deutsche Ingenieurskunst, kennt aber keine Politik.

Aber: Kann man Motive mit einer Haunebu IV Shirt, Motive mit einer V2 oder ein TShirt mit Neuschwabenland oder gar Runen als unpolitisch bezeichnen? Ja, kann man, und macht man. Punkt. Keine Rechtfertigung, keine Erklärung etc? Genau, bringt alles nichts. Über Politik können sich andere streiten, wir machen hier Kunst.

Weltraum ohne Deutsche Ingenieurskunst?

Hätte es zumindest erst später gegeben. Es ist ja nicht so, dass der Mensch nicht schon seit jeher zu den Sternen strebte und früher oder später auch den Raketenantrieb für sich entdeckt hätte um nach ihnen zu greifen oder zumindest die Welt von außen zu betrachten.
Als Wernher von Braun am 23. März 1912 geboren wurde, da hätte er nicht ahnen können, dass er DER „Raketenmann“ werden würde, welcher einst die Deutsche Ingenieurskunst im Militärwesen maßgeblich prägen würde und gar später für die Amerikaner Raketen bauen würde, mit denen Menschen relativ sicher den Weltraum erforschen könnten.

Während man ihm den Vorwurf macht im Dritten Reich die erwähnte V2 gebaut zu haben und damit den Terror der Krieges unterstützt zu haben, tat das seiner Karriere tatsächlich keinen Abbruch. Sein Erfolg der Ingenieurskunst auf dem Feld der Raketenforschung brachte ihm selbst noch in Deutschland Auszeichnungen ein in den 70. Jahren. So wurde er unter anderem 75 mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Von Reichsflugscheiben und V2 Raketen

Entgegen so mancher Behauptung, hat Wernher von Braun zumindest keinen nachgewiesenen Bezug zu Reichsflugscheibe oder Haunebu (Haunebu). Das Antriebsprinzip einer V2 und einer derartigen Flugscheibe ist grundlegend unterschiedlich. Ohne jetzt tiefer darauf einzugehen, besteht der wesentliche Unterschied zwischen einem Raketen, und einem Haunebuantrieb in der Weise wie die Energie gewonnen wird. Auf der einen Seite gibt es die Energiegewinnung durch Explosion (Raketen, V2 = Explosionsantrieb), während es auf der anderen Seite den Implosionsantrieb gibt (Haunebuantrieb).

Implosion statt Explosion, Deutsche Ingenieurskunst jenseits der Norm.

Unser oft zitiertes „Ihr bewegt falsch“ von Viktor Schauberger ist hier Leitmotiv!
Vom Grundprinzip hätten sich die beiden Ingenieure nicht verstanden, war Viktor Schauberger strikt gegen die zerstörerische Kraft der Explosion.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “V2”