Posted on

Sol Invictus – Schwarze Sonne

Peligni Schild - Schwarze Sonne

Die Schwarze Sonne – Sol Invictus , ein uraltes Symbol findet Verwendung in Projekt Nordmark Motiven.

Ein heute oft verwendetes und oft falsch gedeutetes Symbol. Rechts, links, gerade aus? Mit Politik hat es eigentlich nichts zu tun. Aber soll jeder es so verstehen wie er möchte. Die Gedanken sind bekanntlich (noch) frei.
Warum verwendet Projekt Nordmark dieses Symbol, was steckt dahinter? Provokation und/oder Kunst?

Schwarze Sonne – 4, 6 oder 12 Strahlen?

Die „Schwarze Sonne“, in der Regel bestehend aus 12 Strahlen. Dies stellt aber keine Regel dar. Bei den weit älteren Funden finden sich auch andere Variationen.
Es gibt Sonnenräder mit vier geraden Speichen, fünf oder mehr Strahlen.
Auch die Form der Speichen und deren Anordnung ist nicht „festgelegt“, es ist jedoch oftmals zu beobachten, dass eine „Zackenform“, sinnbildlich für einen Strahl oder einen Lichtblitz verwendet wurde. Ein wesentliches Merkmal ist jedoch die zentrale Ausrichtung und die Symetrie in der Ausfertigung der Sol Invictus!

In der heutigen Zeit findet man jedoch fast nur noch die Verwendung des zackigen Symbols der Sol Invictus mit 12 Strahlen und einem zentralen Ring in der Mitte.
Bei der Interpretation des Symbols gehen die Meinungen jedoch auseinander. Einig sind sich die Gemüter jedoch, dass das Symbol eine Art „Anti-Sonne“ darstellt. Daher auch die Begriffe wie „Sol Invictus“ und „Schwarze Sonne“.

Schon gewusst?

Agartha 83° Shirt
Agartha 83° alte „Schwarze Sonne“ im Motiv verwendet

Bei Projekt Nordmark haben wir das Motiv sogar mehrfach verwendet, allerdings (bisher) nicht in der populären Fassung. Agartha 83° trägt in der Mitte des Motivs das Symbol in der bisher ältesten, bekannten Fassung.

Das gleiche Symbol ist ebenfalls im Neuschwabendland Korps Motiv integriert.

Im VRIL Blitz Sonnenrad von Robert N. Taylor findet ihr die Sonne allerdings als geniale Interpretation, wobei die 12 Strahlen durch die VRIL Symbole ersetzt worden sind und zentral eine Überlendung der selben Zeichen eine weitere Sonne formt (diese Ergänzung durfte ich freundlicherweise diesem genialen Symbol hinzufügen. Danke nochmals für alles, Robert!)

Italien: Peligni – Schwarze Sonne auf Stammes Schild

Vor einigen Tagen bin ich über einige Fotos gestolpert, welche von einem Bekannten  in einem Museum in Rom gemacht wurden.
Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Schild, welches ein sehr charakterisches Symbol im Zentrum trägt: die Schwarze Sonne, Sol Invictus.

Der Dank gilt an dieser Stelle Franz Verminaard, welcher die Fotos in dem Pigorini Ethnographischem Museum in Rom gemacht hat.
Das Schild selbst ist ca. aus dem Jahre 800 v.Chr. und wurde vom Stamm der Peligni verwendet. Charakteristisch ist die „moderne“ Fassung der Schwarzen Sonne und Beweis dafür, dass das Symbol noch viel weiter zurückreicht.

Die Bilder wurden von Franz freundlicherweise zur Vefügung gestellt: